FAQs

/FAQs
FAQs2018-05-25T08:43:25+00:00

Let’s Go Beyond Stuttering

Was bietet das Mcguire Programm?2018-01-17T13:00:23+00:00

Das McGuire Programm verspricht in keinem Falle eine ‘Heilung’ vom Stottern.
Wir bieten Ihnen vielmehr die Möglichkeit Ihr Stottern zu kontrollieren sodass jede Sprechsituation gemeistert werden kann, auch die, die vorher vermieden wurden.

Wer ist McGuire?2018-01-17T13:00:51+00:00

Im Alter von 45 Jahren, nach einem Leben gefüllt mit den Auswirkungen eines starken Stotterns hat der Amerikaner Dave McGuire 1994 eine Sprachtherapie entwickelt, die auf der Atmentechnik von Opernsängern basiert und nach dem Prinzip der Abdominalatmung funktioniert. McGuire kombinierte diese Atemtechnik mit einem traditionellen psychologischen Ansatz der ‘Non- avoidance- Technik’ (Nicht- Vermeidung) und bezwang so sein eigenes Stottern.
McGuire ging noch weiter und entwickelte u.a. eine Sportmentalität und Wege dem Erstarren beim Sprechen, dem Verzerren des Gesichts und den vielen Tricks, die stotternde Menschen als Angewohnheit haben, entgegen zu wirken. Er definierte einen neuen physichen und mentalen Ansatz des Stotterns der bei ihm selbst tiefgreifende Verbesserungen seines eigenen Stotterns zur Folge hatten.

Wer wir sind2018-01-17T13:02:02+00:00

Alle Mitglieder des McGuire Programmes inklusive der Sprechtrainer und Kursleiter sind selbst Menschen, die stottern. Keiner unserer Mitglieder hat eine berufliche Qualifikation als Sprachtherapeut, vielmehr verstehen wir unsere persönliche Erfahrung mit dem eigenen Stottern und das hohe Engagement anderen zu helfen als Qualifikation an sich. Wir sind weltweit eine der größten Organisationen, in der stotternde Menschen anderen stotternden Menschen helfen. Wir wissen ganz genau was es bedeutet zu stottern, wir verstehen die Probleme, wissen um die Frustationen und die vielfachen Angstzustände die mit dem Stottern einhergehen und können daher ganz gezielt aus eigener Erfahrung Hilfestellung leisten.

Wie funktioniert das McGuire Programm?2018-10-22T11:59:29+00:00

Der Weg zum kontrolliertem Sprechen beginnt mit einem 3-tägigen Intensivkurs. Hier wird die neue Atemtechnik erlernt und auch umgesetzt.
Die Kurse finden in Tagungsräumen von Hotels statt, in denen alle Kursteilnehmer auch übernachten.
An den Intensivkurs nehmen neben den neuen Teilnehmern auch viele Mitglieder des McGuire Programmes teil. Diese Mitglieder sind Menschen, die regelmäßig an Intensivkursen teilnehmen und somit das so wichtige Netzwerk bilden und aufrechterhalten. Diese Menschen sind alle hochmotivierte freiwillige Helfer, die innerhalb des Programmes als Sprechtrainer oder Kursleiter ausgebildet wurden. Durch ihre eigenen persönlichen Erfahrungen und ihr eigenes persönliches Engagement bilden diese McGuire Mitglieder eine wichtige Unterstützung für neue Mitglieder und arbeiten dabei kontinuierlich an dem eigenen Sprechen weiter.
Nach dem Intensivkurs folgt die intensive Betreuung durch einen persönlichen Trainer, den jedes neue Mitglied zugeteilt bekommt. Diese Betreuung ist zeitlich unbegrenzt, jedoch können wir kein längerfristiges 1-zu-1 Coaching anbieten.
Sie können außerdem an so vielen Intensivkursen weltweit teilnehmen, wie Sie möchten.

Muss ich während des Intensivkurses im Hotel übernachten?2018-10-22T12:04:20+00:00

Ja. Die Kurse starten früh am Morgen und gehen bis in die späten Abendstunden. Wir empfehlen außerdem während des Kurses auf äußere Einflüsse zu verzichten um sich voll und ganz auf Sie selbst und den Intensivkurs zu konzentrieren.

Wer kann an den Intensivkursen teilnehmen?2018-01-17T13:02:56+00:00

Teilnehmen können alle Menschen die stottern, wenn sie älter als 14 Jahre alt sind.
Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren werden eingangs mit den Erziehungsberechtigten interviewt, damit wir uns ein Bild machen können ob der Kurs für die oder den Jugendlichen geeignet ist und ob sie/ er es auch selber wirklich will.
Die Kurse sind in der Tat sehr intensiv. Es wird hart an den neu erlernten Sprechtechniken gearbeitet, wir fordern Ihre volle Konzentration und Einsatzbereitschaft, wir fordern Disziplin, Pünktlichkeit und die generelle Bereitschaft Neues zu erlernen. Mitglieder des McGuire Programmes kommen aus den unterschiedlichsten Berufs- und Altersgruppen, auch gibt es viele Studenten.

Was habe ich zu beachten wenn ich mein Kind anmelden möchte?2018-10-22T11:51:30+00:00

Ist Ihr Kind zwischen 14 und 18 Jahre alt können wir die Teilnahme an einem McGuire Kurs in Aussicht stellen. Die Kurse sind jedoch nicht für jedes Kind geeignet.
Für Kinder, die jünger als 14 Jahre alt sind, ist das McGuire Programm noch nicht geeignet. Die Kurse sind sehr intensiv und anstrengend sodass wir hier von einer Teilnahme abraten müssen.
Bevor Sie Ihr Kind jedoch zu einem McGuire Kurs anmelden können, führen wir ein Interview mit Ihnen als Erziehungsberechtigte gemeinsam mit Ihrem Kind durch. Dies dient zuallererst dazu, herauszufinden ob Ihr Kind es auch selber wirklich will. Es macht mehr Sinn, Zeit, Arbeit und auch Geld in diese Therapieform zu investieren, wenn ihr Kind eigenes Interesse daran zeigt.
Wenn Ihr Kind eine eigene Motivation zeigt an seinem Stottern zu arbeiten nehmen wir die Anmeldung zum Kurs gerne entgegen. Erziehungspflichtige Jugendliche müssen allerdings bei Kursen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Wir empfehlen die Teilnahme des Erziehungsberechtigten am ganzen Kurs. Dadurch fallen natürlich keine weiteren Kursgebühren an.
Die McGuire Trainer, mit denen Ihr Kind an einem Kurs zusammenarbeitet, sind speziell für die Therapieform mit Jugendlichen ausgebildet. Auch wird Ihr Kind nie mit nur einem McGuire Trainer oder Mitglied allein z.B. im Therapieraum sein; dies dient dem Schutz Ihres Kindes und auch unserer Trainer.
Füllen Sie einfach das Onlineformular https://mcguireprogramm.de/admissions#form aus und wir vereinbaren einen Termin für das Interview. Dies kann entweder persönlich stattfinden oder via Skype. Es muss jedoch möglich sein Sie und Ihr Kind zu sehen. Und Sie wollen sicherlich auch wissen, wer wir sind.

Am zweiten Tag des Kurses (oder u.U. auch eher) wird jedem Teilnehmer freigestellt, ob er/ sie den Kurs zu Ende führen möchte und Mitglied im McGuire Programm zu werden oder ob Sie den Kurs frühzeitig abbrechen möchten. Bei Kindern zwischen 14 und 18 Jahren können auch wir entscheiden ob das McGuire Programm für Ihr Kind geeignet ist oder nicht. Stellen wir fest, dass das Programm für Ihr Kind noch nicht geeignet ist, müssen Sie und Ihr Kind den Kurs frühzeitig verlassen. Sie erhalten dann den Kursbetrag abzüglich 250,00 EUR Bearbeitungsgebühr zurück. Wenn Ihr Kind älter ist nehmen wir eine erneute Anmeldung Ihres Kindes für einen Kurs jederzeit entgegen. Das Prozedere für eine erneute Anmeldung ist jedoch dasselbe.

Wie kann ich einem Freund oder Familienmitglied helfen?2018-01-17T13:03:48+00:00

Akzeptieren und unterstützen Sie sie oder ihn in jeglicher Art und Weise aber informieren Sie sich auch darüber, welche Möglichkeiten es gibt, die Kommunikation mit ihr oder ihm zu verbessern. Geben Sie ihr oder ihm die Zeit, die benötigt wird das Gewollte zu sagen, halten Sie Augenkontakt und schauen Sie im Gespräch nicht weg.
Die Ermutigung am Stottern zu arbeiten ist gut und wichtig, der Wille dazu muss jedoch von ihr oder ihm selber kommen.

Wie kann jemand, der stottert, die Angst an einem Kurs teilzunehmen überwinden?2018-01-17T13:04:08+00:00

Alle Kursteilnehmer und Mitglieder des McGuire Programmes sind selber Menschen, die stottern. Gleich zu Beginn des Kurses wird deutlich dass jeder im Raum stottert und hart an der Überwindung desselben arbeitet aber auch um die Probleme weiß, die das Stottern mit sich bringt. Der Kurs hat natürlich Herausforderungen für die neuen Teilnehmer aber alle Aktivitäten sind optional. Wir verlangen von niemanden Dinge von denen wir nicht glauben dass er/ sie diese auch tun kann. Es besteht außerdem die Möglichkeit dass Familienmitglieder an dem Kurs teilnehmen (oder an Teilen daran), dies ist natürlich kostenlos.

Muss ich Mitglied werden?2018-01-17T13:04:29+00:00

Lassen Sie sich von dem Wort ‘Mitgliedschaft’ nicht abschrecken. Sie müssen weder einen regelmäßigen Mitgliedsbeitrag bezahlen noch haben Sie sonst irgendwelche Verpflichtungen. Das Wort ‘Mitglied’ besagt lediglich, dass Sie nach Abschluss Ihres ersten Intensivkurses Teil des McGuire Programmes sind. Hier haben Sie Zugang zum weltweiten McGuire Netzwerk, erhalten einen persönlichen Trainer und können so viele Intensivkurse besuchen, wie Sie möchten. Alles auf freiwilliger Basis.

Was sind die Kosten?2018-10-22T12:19:32+00:00

Die Kosten belaufen sich auf einmalig 1.666.00 EUR inkl. 19% MwSt. (1.400,00 EUR zzgl. MwSt.) und sind mit der Anmeldung zum ersten 3-tägigen Intensivkurs zu zahlen.
Wenn Sie nach 2 Tagen (oder ggf. auch eher) des 3-tägigen Intensivkurses merken, dass das McGuire Programm nichts für Sie ist, erhalten Sie den Kursbetrag abzüglich 250,00 EUR Bearbeitungsgebühr zurückerstattet, müssen den Kurs dann aber verlassen.
Wenn Sie sich jedoch entscheiden den Kurs zu Ende zu führen werden Sie Mitglied des McGuire Programmes. Sie haben dann Zugang zum weltweiten McGuire Netzwerk, zu einem persönlichen Trainer und sind berechtigt zu einer reduzierten Kursgebühr von 30,00 EUR pro Tag/ 80,00 EUR pro Kurs an weiteren 3-tägigen Intensivkursen teilzunehmen; so viele wie Sie möchten.

Auch haben wir die Möglichkeit nach 2 Tagen (oder ggf. eher) zu entscheiden ob das McGuire Programm das Richtige für Sie ist. Auch hier erhalten Sie den Betrag abzügl. Bearbeitungsgebühr zurück, müssen den Kurs dann aber verlassen. Dies kommt aber nur in sehr seltenen Fällen vor.

Welche Kosten fallen außerdem an?2018-10-22T12:22:50+00:00

Ihre Übernachtungskosten in dem Hotel, in dem der Intensivkurs stattfindet, sind selbst zu tragen. Hier bemühen wir uns immer, kostengünstige Hotels zu finden. Es besteht außerdem die Möglichkeit, dass neue Teilnehmer und Mitglieder sich mit einer weiteren (gleichgeschlechtlichen) Person ein Zimmer zu teilen. Wir versuchen dabei auch individuelle Wünsche nach z.B. einem Einzelzimmer zu erfüllen. Bitte beachten Sie, dass erziehungspflichtige Jugendliche unter 18 Jahren auf einen Intensivkurs von einem ihrer Eltern/ Erziehungsberechtigten begleitet werden müssen. Die Teilnahme am Kurs muss jedoch nur für die oder den Jugendlichen bezahlt werden.
Kosten, die bei einem Intensivkurs außerdem anfallen und selbst zu tragen sind: An- und Abreise, Mahlzeiten (Frühstück nur wenn es nicht bereits im Zimmerpreis enthalten ist), ggf. Fahrten mit ÖPNV vom Hotel in das Stadtzentrum und zurück.

Was ist der Inhalt eines 3-tägigen Intensivkurses?2018-10-22T11:53:33+00:00

Jeder Intensivkurs beginnt Mittwochs abends mit der Einschätzung der neuen Teilnehmer. Wir stellen einige einfache Fragen um uns ein Bild von Ihrem Stottern zu machen.
Am Donnerstag beschäftigen wir uns mit den physiologischen Aspekten des Stotterns. Hier wird die neue Sprech- und Atemtechnik erlernt. Im Rahmen von Gruppenübungen wird in Form von 1- zu- 1 Übungen mit den neuen Teilnehmern intensiv geübt, d.h. jeder neue Teilnehmer arbeitet mit einem ausgebildeten McGuire Trainer zusammen, die sich während der Kurseinheiten direkt gegenüber sitzen. Es kommt auch vor dass ein Trainer mit zwei neuen Teilnehmern gleichzeitig übt, auch in dieser Konstellation werden die neuen Teilnehmer erfolgreich und intensiv betreut.
Am Freitag werden die psychologischen Aspekte des Stotterns betrachtet. Wir geben Hilfestellung wie Sie mit Angst und Panikattacken umgehen und wie diese in Zukunft vermieden werden können.
Samstags wird das Geübte umgesetzt und gemeinsam mit dem McGuire Trainern ins tägliche Leben transportiert. Dabei gehen wir bewusst in verschiedene Sprechsituationen, bei denen Ängste abgebaut werden und Selbstvertrauen aufgebaut wird. Diese Sprechsituationen finden sowohl am Telefon als auch in persönlichen Gesprächen statt.
Die Tage sind in jeweils 50- minütige Unterrichtseinheiten gegliedert mit jeweils 10- minütigen Pausen. Es gibt pro Tag eine Stunde Zeit für Mittag- und Abendessen. Der Kurs startet früh morgens und dauert bis in die späten Abendstunden.

Wie viele Kursteilnehmer gibt es?2018-10-22T12:08:31+00:00

An einem typischen McGuire Kurs gibt es ca. 10 – 15 neue Teilnehmer und ca. 30 -40 McGuire Mitglieder. Unter den Mitgliedern sind ausgebildete McGuire Trainer, die im Rahmen von Gruppenübungen den neuen Teilnehmern auf einer 1 – zu- 1 oder 2 -zu -1 Basis helfen. Alle McGuire Mitglieder nehmen am Kurs teil um an Ihrem Sprechen weiter zu arbeiten.
Das McGuire Programm in Deutschland ist noch relativ neu, daher sind die Teilnehmerzahlen geringer und belaufen sich auf z.Zt. insgesamt ca. 20 – 30 Personen.

Warum sind die Kurse in Englisch?2018-01-17T13:06:10+00:00

Das McGuire Programm ist noch relativ neu in Deutschland und muss sich erst etablieren. Noch gibt es nur eine geringe Anzahl von deutschsprachigen Trainern, da diese erst eine bestimmte Anzahl von Kursen besucht haben und auch eine Prüfung erfolgreich bestanden haben müssen.
Zur Zeit sind wir deshalb noch auf unsere Nachbarregionen angewiesen wie z.B. Holland, Irland oder Großbritannien, aus denen Trainer und Kursleiter zu den Kursen in Deutschland anreisen.
Inzwischen haben wir aber festgestellt, dass es von großem Vorteil ist die Kurse in Deutschland englischsprachig zu halten. Die meisten unserer Teilnehmern sind berufstätig oder im Studium. Im Zuge der Globalisierung wird von Arbeitnehmern und Studenten oft gefordert über gute Englischkenntnisse zu verfügen. Oft besteht ein Berufswunsch, der aufgrund von geforderten Englischkenntnissen für viele Menschen, die stottern, unerreicht scheint. In unseren Kursen lernen Sie Ihre Hemmungen Englisch zu sprechen in einer freundlichen und ermutigenden Umgebung abzulegen. Normales Schulenglisch ist für die Kurse mehr als ausreichend! Sie bekommen quasi den Englischkurs kostenlos gleich mitgeliefert.
Zudem hat sich die Region Deutschland als ‘mitteleuropäischer McGuire HotSpot’ entwickelt, da wir ein sehr breites internationales Publikum ansprechen und unsere Kurse nicht selten von Menschen aus mehr als 15 verschiedenen Nationen besucht werden. Hier zeigt sich der wahre Charakter unseres internationalen Programmes, den wir nicht verlieren wollen. Mittlerweile haben sich enge, internationale Freundschaften unserer Mitglieder ergeben, es haben sich beruflich Türen geöffnet von denen viele unserer Mitglieder, Dank der englischen Kurse, profitiert haben.
Wir beobachten diese Entwicklung aber ganz genau. Wir sind flexibel und wenn wir ausreichend deutschsprachige Trainer und Kursleiter ausgebildet haben spricht nichts gegen einen zusätzlichen Kurs auf Deutsch.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich kein Englisch spreche?2018-01-17T13:06:32+00:00

Die Kurse werden in einfach verständlichem Englisch gehalten. Es gibt zahlreiche deutschsprachige Mitglieder, die übersetzten können wenn Sie etwas nicht verstehen. Sie können jedoch jederzeit Deutsch sprechen. Ein gewisses Verständnis auf dem Niveau von z.B. Schulenglisch ist jedoch hilfreich.

Was passiert nach dem Intensivkurs?2018-10-22T11:24:13+00:00

Wenn Sie Ihren ersten Intensivkurs abgeschlossen haben beginnt die eigentliche Arbeit für Sie. Die neue Atem- und Sprechtechnik muss täglich geübt und angewendet werden, schlechte Angewohnheiten und Tricks müssen sich abgewöhnt werden und neue Angewohnheiten müssen sich automatisieren. Dies ist ein Prozess, der Zeit benötigt und bei jedem Menschen verschieden lange dauert. Dabei hilft Ihnen Ihr persönlicher Trainer, der Ihnen immer mit Rat und Tat zur Seite steht.
Sie haben außerdem Zugang zum weltweiten McGuire Netzwerk, das aus über 7000 Mitgliedern und über 200 Trainern besteht. Dies geschieht via Foren und ‘Discussion Boards’ plus Kontakt via Skype/ Viber/ WhatsApp etc. Hier werden speziell Telefonate geübt.
Ca. 4 Wochen nach dem ersten Intensivkurs wird ein Auffrischungstag abgehalten, an dem alle neuen Mitglieder teilnehmen und das Erlernte noch einmal intensivieren. Dabei werden Erfahrungen ausgetauscht und weitere Hilfestellungen gegeben.
Auch sollten Sie weitere Intensivkurse besuchen, um das Gelernte zu festigen und weiter an Ihrem Sprechen zu arbeiten. Sie treffen dort außerdem so viele andere Menschen, die auch stottern. Wir alle haben ähnliche Erfahrungen gemacht und wissen was es heißt ein Leben mit Stottern zu meistern.
Weltweit finden ca. 40 Kurse im Jahr statt. In Deutschland sind es zur Zeit drei Kurse pro Jahr angesetzt, es findet also ca. alle vier Monate ein Kurs statt.
Es werden außerdem lokale, regelmäßige Treffen stattfinden, die mit steigender Mitgliederzahl in Deutschland stattfinden werden. Zur Zeit finden diese Treffen virtuell statt (z.B. via Skype).
Nach dem Kurs:
Für den Auffrischungstag, der ca. 4 Wochen nach Ihrem ersten Intensivkurs stattfindet, erheben wir eine Gebühr von 20,00 EUR um die Raummiete abzudecken. Dieser Auffrischungstag dauert ca. 8 Stunden und findet in der jeweiligen Stadt Ihres ersten Intensivkurses statt, hier fallen also ggf. auch An- und Abreisekosten für Sie an.
Für die generelle internetbasierte Kommunikation (z.B. Skype) fallen keine Anmeldekosten an, wir sind stets bemüht die Kommunikation zwischen den Mitgliedern kostenfrei zu halten. Dies wird u.a. mit kostenlosen Applikationen auf Smartphones erreicht.
Geringe Kosten fallen außerdem an, wenn für die regelmäßigen, lokalen Treffen eine Raum angemietet werden muss. Aus Erfahrung betragen die Kosten hier ca. 5,00 – 10,00 EUR pro Person pro Treffen (abhängig von Teilnehmerzahl und Raummiete) für die Dauer von 2 Stunden. Diese regelmäßigen Treffen finden ca. alle 14 Tage statt und sind in Deutschland in naher Zukunft geplant.

Muss ich meinen persönlichen Trainer bezahlen?2018-01-17T13:07:27+00:00

Nein. Die McGuire Trainer sind alle hochmotivierte freiwillige Helfer, die die neuen Mitglieder unterstützen und dabei kontinuierlich an dem eigenen Sprechen weiterarbeiten.

Werden die Kosten für den 3-Tages- Intensivkurs von der Krankenkasse erstattet?2018-01-17T13:07:56+00:00

Nein. Da das McGuire Programm nicht von ausgebildeten Sprachtherapeuten organisiert und geleitet wird, werden wir z.Zt. leider nicht von Krankenkassen unterstützt. Das mag sich mit der Etablierung des Programmes in Deutschland noch ändern, in Holland z.B. wird das McGuire Programm von zahlreichen Krankenkassen gefördert.
Wir empfehlen jedem neuen Teilnehmer sich vor der ersten Teilnahme an einem Intensivkurs bestätigen zu lassen (entweder vom Hausarzt, der Sie schon lange kennt, oder von Ihrem Sprachtherapeuten) wie sehr Sie Ihr Stottern belastet. Gehen Sie zu dem gleichen Arzt nachdem Sie einige Wochen oder Monate mit Hilfe des McGuire Programmes an Ihrem Sprechen gearbeitet haben. Lassen Sie sich Ihre sprachliche Entwicklung und Verbesserung bestätigen und reichen Sie diesen beiden Briefe mit der Rechnung zum Intensivkurs bei der Krankenkasse ein. Es liegt jedoch im Ermessen der jeweiligen Krankenkasse, ob Sie die Kursgebühren erstattet bekommen oder nicht.
Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass wenn man für etwas Geld ausgibt, man auch bereit dafür ist hart zu arbeiten.
Sehen Sie es als Investition in Ihre berufliche und private Zukunft, eine Investition in sich selbst.

Was sind die Erfolgsaussichten des McGuire Programmes?2018-01-17T13:08:21+00:00

Das McGuire Programm wird kontinuierlich von speziell ausgebildeten McGuire Mitgliedern überprüft und weiterentwickelt. Diese Mitglieder sind ständige Beobachter und arbeiten mit Menschen, die in den verschiedensten Formen stottern, zusammen und ziehen mitunter qualifizierte Sprachtherapeuten zu Rate und bilden sich so entsprechend weiter um das Programm so effektiv wie möglich zu gestalten.
Jedes Jahr werden die neuen Mitglieder einer Evaluation unterzogen, wo in einem einfachen Telefongespräch die Anwendung der erlernten Atem- und Sprechtechniken überprüft wird. Diese dient nicht dazu dem jeweiligen Mitglied eine Note zu geben oder den individuellen Lernerfolg zu bewerten. Diese Überprüfung dient vielmehr dazu, das McGuire Programm kontinuierlich zu verbessern sodass der allgemeine Lernerfolg einen hohen Standard behält. Die Ergebnisse sind offen unter diesem https://www.mcguireprogramme.com/en/success-evaluations auf der internationalen McGuire Programm Webseite einsehbar. Die Erfolgsrate für 2015 liegt z.Zt. bei insgesamt 73.9%, wobei jede Region einzeln bewertet wird. Jede Region wird dabei von Mitgliedern einer anderen Region bewertet um hier so objektiv wie möglich zu beurteilen.
Der Regional Director für das McGuire Programm Deutschland Emmet O’Connell kommt aus Irland, die Region mit der zweithöchsten Erfolgsrate mit 89%. Die Mitglieder in Deutschland haben von dieser hohen Qualität bereits profitiert. 2015 hatte die Region Deutschland eine Erfolgsquote von 100%.
Der individuelle Erfolg hängt aber zu allererst ganz von Ihnen selbst ab. Wie schnell und wie erfolgreich Sie die gelernte Atem- und Sprechtechnik für sich automatisieren hängt davon ab wie diszipliniert und sportlich Sie an Ihre eigene Sprechverbesserung herangehen. Sie müssen bereit sein hart an Ihrem Sprechen zu arbeiten, nur dann sind Sie in der Lage Ihr Stottern dauerhaft zu kontrollieren. Das McGuire Programm bietet keine Heilung vom Stottern an!

Bin ich nach dem 3-Tages- Intensivkurs in der Lage dauerhaft flüssig zu sprechen?2018-10-22T12:10:19+00:00

Viele Menschen die stottern – wahrscheinlich die meisten – sind auf der Suche nach einer Therapieform die Ihnen das flüssige Sprechen ermöglicht. Das ist nach jahrelangem Kampf mit dem eigenen Stottern und den vielen negativen Erfahrungen auch verständlich. Es ist jedoch paradox, wenn man den Wunsch flüssig zu sprechen über alles andere stellt, sodass es zu einem selbstzerstörerischen Ziel wird.
Es ist viel produktiver mit der Selbstakzeptanz zu beginnen. Sich selbst als Mensch der stottert zu akzeptieren ist nicht einfach, aber es ist ein entscheidender Schritt das Stottern hinter sich zu lassen.
Die Mitglieder des McGuire Programmes fokussieren sich darauf, eloquente Redner zu werden.
Dieser Prozess dauert bei jedem Menschen unterschiedlich lange. Dabei ist der 3-Tages- Intensivkurs nur der Anfang. Mit Hilfe des McGuire Netzwerkes und dem persönlichen Trainer haben einige Mitglieder einen Punkt erreicht, wo das Stottern überwunden wurde; d.h. das Stottern findet keine Bedeutung mehr in ihrem Leben, egal in welcher Sprechsituation. Für viele andere Mitglieder bietet das Programm eine Möglichkeit das Stottern zu dauerhaft kontrollieren sodass jede Sprechsituation, persönlich und auch am Telefon, gemeistert werden kann. Auch die, die vorher vermieden wurden. Viele unserer Mitglieder nehmen im Rahmen von Organisationen wie z.B. Toastmasters oder Rostrum regelmäßig an Vortragswettbewerben teil und gewinnen diese auch.

Was tut das McGuire Programm wenn und falls ein Rückfall auftritt?2018-01-17T13:09:05+00:00

Bei den ersten Anzeichen eines Rückfalls sollten Sie sofort Ihren persönlichen Trainer kontaktieren. Dieser wird Ihnen helfen das verlorene Selbstvertrauen wieder aufzubauen und z.B. bestimmte Sprechsituationen, die Ihnen Probleme bereiten, zu üben.
Warten Sie mit der Kontaktaufnahme nicht zu lange, alle McGuire Mitglieder kennen das Gefühl der Isolation, und das ist kein guter Zustand. Als Mitglied des McGuire Programmes sind sie nicht mehr allein. Wir stehen Ihnen jederzeit aus eigener Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite und helfen Ihnen auch schwierige Situationen zu bewältigen. Fur die Hilfe bei einem Rückfall fallen für Sie keine Kosten an!

Wo kann ich mich noch informieren?2018-01-17T13:09:28+00:00

Das McGuire Programm hält regelmäßig kostenlose Informationsveranstaltungen ab, bei denen Menschen die stottern aber auch Familie und Freunde herzlich willkommen sind. Hier können Sie Fragen stellen aber u.U. auch Mitglieder des Programmes in unterschiedlichen sprachlichen Entwicklungsstufen erleben und selbst befragen. Wann und wo eine Informationsveranstaltung stattfindet erfahren Sie hier https://mcguireprogramm.de/events
Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.
Gern können Sie uns auch eine Email schreiben emmet.oconnell@mcguireprogramm.de oder uns telefonisch kontaktieren.

Wo finden die 3-Tages- Intensivkurse statt?2018-01-17T13:09:52+00:00

Wir planen z.Zt. Kurse in allen Regionen Deutschlands wobei die Kurse immer in größeren Städten stattfinden werden. Städte, in denen wir regelmäßig Kurse abhalten sind z.Zt. Düsseldorf, Frankfurt und Berlin.

Wann finden die 3-Tages- Intensivkurse statt?2018-01-17T13:10:10+00:00

In Deutschland sind z.Zt. drei Kurse pro Jahr geplant. Diese finden meistens in den Monaten Februar/ März, Mai/ Juni und Oktober/ November eines jeden Jahres statt.

Wo findet der nächste 3-Tages- Intensivkurs statt?2018-01-17T13:10:27+00:00

Wann und wo der nächste Kurs stattfindet erfahren Sie hier https://mcguireprogramm.de/events

Wie kann ich mich anmelden?2018-10-22T11:29:42+00:00

Durch Ausfüllen dieses Online Formulares https://www.mcguireprogramme.com/en/apply-now-0 melden Sie Ihr generelles Interesse am McGuire Programm an. Dies ist noch keine Anmeldung für einen Kurs. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden und Sie weiter informieren. Alternativ können Sie sich dieses auch ausdrucken, von Hand ausfüllen und uns zusenden. Emmet O’Connell,
Das McGuire Programm, Am Alten Stadtpark 49, 44791 Bochum, Germany.

Haben Sie noch Fragen?2018-10-09T08:28:50+00:00

Phone: +49 (0)234 544 77 163
Mobile: +49 (0)176 83 4050 26
Email: emmet.oconnell@mcguireprogramm.de
Skype: emmet.o.connell
Address: Am Alten Stadtpark 49, 44971, Bochum, Germany

This website uses cookies and third party services. Read More Ok